Übersicht: DBB-Schiedsrichterlizenz und Lizenzstufen


 

(...) erfolgt im Bezirk Oberbayern. Hierzu werden über das Jahr verteilt mehrere Lehrgänge zur Grundausbildung angeboten. Diese Grundausbildung setzt sich aus dem eigenständigen E-Learning zu Hause sowie einem zweitägigen Lehrgang mit Präsenztag (Samstag) und einem Vertiefungstag (Sonntag) zusammen.  

Voraussetzung: Jede/-r Kandidat/-in muss einem, dem BBV angeschlossenen, Verein angehören.

E-Learning: der Lizenzanwärter muss eigenständig das DBB-E-Learning (Kurs LSE) und dessen Lektionen bearbeiten und anschließend zwei Online-Tests bestehen (Regeltest & Kampfrichtertest), um jeweils ein Zertifikat zu erhalten. Anschließend muss das erworbene Zertifikat am Präsenzlehrgang ausgedruckt an die Lehrgangsleitung übergeben werden.

Präsenztag (Samstag): 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr – Praxistag mit erneutem schriftlichen Regeltest!

Vertiefungstag (Sonntag): 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr – vertiefende Praxis

Nach dem Bestehen aller Lehrgangsteile, wird die DBB- Schiedsrichterlizenz ausgestellt und auf dem Postweg an den Verein des Schiedsrichters/ der Schiedsrichterin gesendet.

 

Organisatorisches:

Anmeldegebühr: Mit der Anmeldung zum LSE sind 100.- € Anmeldegebühr für die ganze Schiedsrichterausbildung (bis zum bestanden Prüfungsspiel zur Ausbildungsstufe D) auf das Konto des Bezirks Oberbayern zu überweisen

Bayerischer Basketball Verband - Bezirk Oberbayern

IBAN: DE62 8306 5408 0005 3764 16

Die Anmeldung wird erst registriert, wenn die Gebühr eingegangen ist!! Die Anmeldegebühr in Höhe von 100.- € beinhaltet 50.- € Anrechnung auf künftige Lehrgänge über das Bonussystem des Bezirks, 35.- € Gebühr für die praktische Prüfung (Prüfungsspiel) zur LSD-Lizenz, 15.- € Lehrgangsgebühr für den SR-Grundlehrgang LSE, die Teilnahme an einem SR-Lehrgang für die Aufbaustufe LSD und alle notwendigen Lehrgangsmaterialien über die eLearning-Plattform des DBB. Zudem gibt es eine SR-Pfeife sowie das offizielle SR-Trikot beim LSE-Lehrgang. Für die Ausrichtung eines Lehrgangs wird dem Verein für eine/n Teilnehmer/-in die Hälfte der Anmeldegebühr (50.- €) gutgeschrieben.

Einladung: Die Einladungen werden ca. 2 Wochen vor dem Lehrgang versandt und erhalten alle Informationen zur Abgabe der E-Learning-Zertifikate und Präsenzlehrgang.

Nichtantreten gemeldeter Kandidaten/-innen: Bei Nichterscheinen, Rücktritt nach Meldeschluss oder Abwesenheit bei einem bzw. mehreren Lehrgangsteilen, wird eine Regressgebühr in Höhe von 60.- € (anteilige Anmeldegebühr) einbehalten.

 

Für das E-Learning kannst du dich hier anmelden: https://dbb.triagonal.net/online/ - Eine Freischaltung durch den DBB ist nicht (mehr) notwendig, nach der Registrierung kann der Kurs absolviert werden. Das E-Learning kann direkt mit der Anmeldung begonnen werden, es muss keine Bestätigung oder Freigabe abgewartet werden.

Dieses Video zeigt dir wie die Anmeldung für das E-Learning funktioniert: watch here und hier noch eine Anleitung im PDF-Format

Ausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärungen zur Datenverarbeitung für BBV und DBB

 

Mindestalter

Es gilt die Regelung zum Mindestalter von Teilnehmer:innen zu beachten.
Bei Anmeldungen unter Missachtung dieser Regelung besteht kein Anspruch auf einen Ausbildungsplatz!

 

Aktuelle LSE-Termine

 

(...) können alle Inhaber einer gültigen DBB-Schiedsrichterlizenz (Lizenzstufe- E) teilnehmen, die mindestens 5 Pflichtspiele gepfiffen haben. Der Erwerb der Lizenzstufe- D berechtigt zum Leiten von Spielen auf Bezirksebene und einer möglichen Nominierung/ Bewerbung für den Leistungskader des Bezirks.

Der Weiterbildungslehrgang besteht aus dem e-Learning, welches vorab zuhause zu absolvieren ist, gefolgt von einem zweitätigen Lehrgang mit Präsenztag (Samstag) und Vertiefungstag (Sonntag). Nach Durchführung aller Lehrgangsinhalte ist innerhalb eines Kalenderjahres ein Prüfungsspiel zu absolvieren.

Voraussetzung: Jede/-r Kandidat/-in muss einem, dem BBV angeschlossenen, Verein angehören. Für die Zulassung zum Lehrgang der Lizenzstufe „D“ muss eine gültige LSE-Schiedsrichterlizenz vorgelegt werden.

E-Learning (Zuhause): Die Schiedsrichterin bzw. der Schiedsrichter muss eigenständig das DBB-E-Learning (Kurs: LSD) und dessen Lektionen bearbeiten und anschließend einen Online-Test bestehen (Regeltest), um jeweils ein Zertifikat zu erhalten. Anschließend muss das erworbene Zertifikat am Präsenzlehrgang ausgedruckt an die Lehrgangsleitung übergeben werden.

Präsenztag (Samstag): 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr – Praxistag mit erneutem schriftlichen Regeltest!

Vertiefungstag (Sonntag): 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr – vertiefende Praxis

Prüfungsspiel: Innerhalb eines Kalenderjahres muss ein Prüfungsspiel auf Bezirksebene absolviert und bestanden werden. 

Nach erfolgreichem Lehrgang und Prüfungsspiel wird die Lizenzstufe angepasst und die Schiedsrichterin bzw. der Schiedsrichter ist fortan zum Leiten von Spielen auf Bezirksebene berechtigt.

 

JEDER LEHRGANG GILT NUR DANN ALS BESTANDEN, WENN AN ALLEN LEHRGANGSTEILEN ZU 100% TEILGENOMMEN WURDE!

 

Für das E-Learning kannst du dich hier anmelden: https://dbb.triagonal.net/online/ - Eine Freischaltung durch den DBB ist nicht (mehr) notwendig, nach der Registrierung kann der Kurs absolviert werden

Dieses Video zeigt dir wie die Anmeldung für das E-Learning funktioniert: watch here

 

 

 

 

 

Ausrichter für Schiedsrichter-Lehrgänge können sich jederzeit hier melden

 

Anmeldung zum Prüfungsspiel (Lizenzstufe- D):

Kreis West: E-Mail-Anmeldung

Kreis Südost: E-Mail-Anmeldung

Kreis Nordost: E-Mail-Anmeldung

Kreis Mitte: Anmeldeformular